Neben einer eigenen Bärenakademie, die spannende Outdoor-Kurse für Kinder und Jugendliche organisiert, hat das Arosa Bärenland diesen Sommer einen Abenteuerweg bekommen. Dieser spannt sich über die Aussenanlage Nord und ermöglicht den Besuchern, neben einer neuen Perspektive auf die Bären, auch tolle Ausblicke in die umliegende Berglandschaft.

Auf 80 Metern über das Arosa Bärenland

Der 80 Meter lange Arosa Bärenland Abenteuerweg besteht aus acht Aussichtsplattformen, die durch Hängebrücken miteinander verbunden sind. Der Pfad wurde ganzheitlich durch Spendengelder finanziert und bringt verschiedene positive Aspekte mit sich. So bietet er den Besuchern einen besseren Rundumblick über die Anlage und die Tierpfleger haben neue Möglichkeiten zur Bärenfütterung. 

Der Arosa Bärenland Abenteuerweg ist barrierefrei, jedoch ist das Kreuzen mit Rollstühlen nur auf den Aussichtsplattformen möglich. Der Abenteuerweg verfügt über ein geprüftes Sicherheitskonzept, Mensch und Bär werden nicht gefährdet. 

Kommentar