2019 schloss das Tropenhaus Wolhusen schweren Herzens seine Türen zum vorerst letzten Mal. Die Versorgung des Tropenhauses mit Abwärme der Gasverdichtungsstation Ruswil lief nicht mehr stabil, eine andere nachhaltige Lösung war damals nicht in Sicht.

Neueröffnung im Februar 2020

Im Februar diesen Jahres fand die Wiedereröffnung des Tropenhaus Wolhusen unter neuer Führung statt. Zukünftig liegt der Fokus im Tropenhaus auf Nachhaltigkeit, Kultur und Genuss. Die Betreiber übernehmen den Grossteil der tropischen Pflanzen, im Produktionstreibhaus will man bei mediterranem Klima nun Zitrusfrüchte anbauen. Die Insekten fehlen noch. Um sie ins Tropenhaus zu holen, wurde eine eigene Crowdfundingkampagne gestartet. Das bestehende Energiekonzept wurde überarbeitet und wird nun von der Firma ecocoach AG weiterentwickelt. Zukünftig wird in Wolhusen auf eine nachhaltige und CO2-neutrale Energieversorgung gesetzt.

Neues Gastronomiekonzept

Neu im Tropenhaus Wolhusen ist das Abendrestaurant The Nucleus. Während mittags im Tropenrestaurant einfache und preisgünstige Gerichte serviert werden, dürfen sich die Gäste abends auf ein auserlesenes Degustationsmenü mit sieben Gängen freuen. Der deutsche Küchenchef Daniele Tortomasi wurde in seiner Heimat bereits mit 16 Gault-Millau-Punkten und einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Gekocht wird bevorzugt mit eigenen Erzeugnissen aus dem Tropenhaus.

Kommentar