Um die geheimnisvolle Königin Bertha von Schwaben ranken sich in Payerne zahlreiche Legenden. Historische Texte belegen, dass die Königin um das Jahr 961 tatsächlich auf dem Gelände des Cluniazenser-Klosters bestattet wurde, doch die genaue Stelle des Grabmals ist bis heute unbekannt...

Hobby-Archäologen auf Spurensuche

Sind Sie neugierig geworden? Dann werden Sie zusammen mit Ihrer Familie zu Hobby-Archäologen und machen Sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Grab! Jeden ersten Donnerstag im Monat bis April 2021 laden die Archäologen und Historiker in der Abtei Payerne zu einer Mini-Konferenz und liefern neue Hinweise und Spuren, die zum versteckten Grab von Königin Bertha führen.

Geheimnisvolles Grabmal in der Abtei Payerne

Ein Plan des Geländes ist in der Abteikirche oder online auf www.reineberthe.ch erhältlich. Auch die vergangenen Konferenzen der Wissenschaftler können auf der Webseite als Video jederzeit abgerufen werden. Mit den monatlichen neuen Hinweisen gehen Sie zusammen mit Ihrer Familie oder Freunden in der Abtei Payerne auf Spurensuche oder lösen die Rätsel online. Während den neun monatlichen Episoden werden immer weitere Geländeteile ausgeschlossen, und Sie kommen der Lösung des Rätsels näher und näher!

Am 6. Mai 2021 werden die Wissenschaftler das Geheimnis des Grabmals lüften. Wer bis dahin die genaue Stelle gefunden hat, gewinnt mit etwas Glück vielleicht ein echtes Goldstück! Das spannende Entdeckungsspiel und die Teilnahme an den Konferenzen ist ganz gratis - für den Besuch der Abtei fallen folgende Kosten an: Eintritt in die Abtei Erwachsene CHF 15.-, ermässigt CHF 13.-, Kinder CHF 9.-. Das Jahresabo mit unbegrenzten Eintritten kostet für Erwachsene CHF 30.- und für Kinder CHF 15.-.

Kommentar