Der Europa-Park Rust zählt zu den beliebtesten Freizeitparks in Europa und hat auch nach der coronabedingten Schliessung nichts von seiner Faszination eingebüsst. So wurde er 2021 bereits dreimal als bester Themenpark Europas ausgezeichnet. Für die kommenden Jahre haben die Betreiber grosse Pläne und beabsichtigen die Einführung eines weltweit einzigartigen Gastronomiekonzeptes sowie einer neuen Riesenachterbahn.

2022 – neues Gastronomiekonzept "Eatrenalin"

Mit "Eatrenalin" eröffnet im Europa-Park Rust 2022 eine neue Dimension von Erlebnis und Kulinarik, bei der alle Sinne angesprochen werden sollen. Die Vision ist ein Restaurant der Zukunft, welches in Partnerschaft mit Marché International realisiert wird. Durch eine Kombination aus Medientechnik, Technologie, Fahrsystem, Kulinarik und Creative Content werden die Gäste auf eine rund zweistündige futuristische Reise in verschiedene Genusswelten mitgenommen. Weltweit ist das Konzept bisher einzigartig und soll im Europa-Park zwischen Krønasår – The Museum Hotel und dem VR-Erlebnis Yullbe seinen Platz finden. 

2023 – neue Riesenachterbahn sorgt für Furore

Über die geplante Attraktion im Europa-Park wird noch wild spekuliert. Sicher zu sein scheint jedoch, dass es sich dabei um eine Achterbahn des Typs "Big Dipper" handelt, die gemeinsam mit dem familieneigenen Bahnbau-Unternehmen Mack Rides realisiert wird. Rund 1.6 Kilometer Länge wird die neue Achterbahn messen und über ähnliche Kapazität wie die beliebte "Silver Star" verfügen. Mittels Magnetbeschleunigungsstrecken soll eine Geschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometern erreicht werden. Es wird vermutet, dass die Bahn in einen neu entstehenden Themenbereich integriert wird, wobei Kroatien aktuell als Favorit für diesen gehandelt wird. 

Kommentar