Die Bärengeschwister Sam und Jamila leben seit 2004 im Zoo in Skopje. Damals sind sie als Jungtiere dorthin gebracht worden, inzwischen sind Bruder und Schwester 18 Jahre alt. Die beiden leben zusammen mit zwei weiteren Bären in einer veralteten und nicht artgerechten Anlage im nordmazedonischen Zoo. Schon lange ist geplant, die alten Gehege dort zu sanieren und bessere Lebensbedingungen für die Bären zu schaffen. Das ist aber nur möglich, wenn zwei der Bären ein neues Zuhause finden können.

Sam und Jamila ziehen in das Arosa Bärenland

So ziehen die beiden Bären nun in das Arosa Bärenland. Am 18. Mai startet der Umzug in Skopje. In der "Bärenambulanz", einem speziell für Wildtiere ausgerüsteten Transporter, reisen die beiden zuerst nach Griechenland, danach mit der Fähre nach Italien und schliesslich in die Schweiz – eine Reise von rund 2100 Kilometern. Wenn alles klappt, treffen Sam und Jamila zwei Tage später im Arosa Bärenland ein.

Ein bärenfreundliches Leben in Arosa

In Arosa erwartet sie ein grosses, artgerechtes und abwechslungsreiches Gehege, in dem sie ein bärenfreundliches Leben führen dürfen. Aktuell leben schon Amelia und Meimo, zwei Braunbären aus Albanien, in Arosa.

Arosa Bärenland
Mittelstation Arosa-Weisshorn

7050 Arosa

Kommentar