Sind Sie Ihnen auch schon begegnet? Kleingruppen, denen man bereits von Weitem ansieht, dass Sie auf einer wichtigen Mission sind. Eifrig beugen sich die Teams über ihre Blätter, diskutieren angeregt und öffnen plötzlich eine geheimnisvolle Tür, die man selber vorher noch nie wahrgenommen hat. Um den Hals tragen sie alle ein grünes Schlüsselband – das Foxtrail-Erkennungszeichen. 2001 gegründet, erfreuen sich die modernen Foxtrail Schnitzeljagden einer grossen Beliebtheit. Es werden stetig neue Trails erschlossen, mit Destinationen wie Helsinki, London und Berlin mittlerweile auch im Ausland. Neben einem kurzweiligen Familienausflug sind die Foxtrails auch eine gute Idee für Firmenevents oder Junggesellenabschiede. 

Bei den Foxtrail Schnitzeljagden folgen die Teams den Spuren, die die Füchse durch Schweizer Städte und Bergregionen gelegt haben. Gemeinsam lösen die Gruppen spannende Rätsel, knacken knifflige Codes und deuten verzwickte Hinweise. Cleverness und Teamgeist sind gefragt. Nebenbei entdeckt man bei einem Foxtrail die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive. Je nach Trail kann zwischen Deutsch, Englisch und Französisch gewählt werden.

Hier finden Sie einen Überblick, in welchen Städten die Füchse bereits unterwegs sind. 

Foxtrail Aargau – AG

Im Aargau hat der Fuchs sein Revier auf drei spannende Schlösser ausgedehnt: Schloss Wildegg, Schloss Lenzburg und das Wasserschloss der Schweiz, an dem Aare, Limmat und Reuss zusammenfliessen. In den Schlössern begeben sich die Teams hinter historische Mauern und entdecken dabei geheime Tore und Gänge. In der Stadt Baden hat der Fuchs ebenfalls seine Fährten ausgelegt und führt dort die Jäger entlang der Limmat. 
Trails: Wasserschloss kurz, Wasserschloss, Schloss Wildegg, Schloss Lenzburg

Foxtrail Basel –  BS

In der Universitätsstadt Basel ist der Fuchs mit allen Wassern gewaschen. Seine Fährten hat er schlau auf vier unterschiedlichen Pfaden ausgelegt. Start ist am Hauptbahnhof. Von dort aus geht es quer durch die ganze Stadt. Die Verfolger sollten auf der Hut sein, denn derFuchs will& sich unbemerkt nach Deutschland oder Frankreich absetzen. 
Trails: Yellow, Magenta maxi, Magenta, Laggs-Trail, Cyan

Foxtrail Bern – BE

In der Bundesstadt ist der Fuchs das ganze Jahr aktiv. Auf fünf Fährten legt er seine Spuren zwischen Lauben und Bärengraben. Wer den Fuchs fangen will, braucht ein schlaues Köpfchen. Beim RollingFox verfolgt man den Fuchs auf zwei Rädern. Der Fahrradtrail führt die Fuchsjäger sowohl durch die belebte Stadt, als auch durch die Natur und entlang der Aare.
Trails: Schiefer, RollingFox, Marmorissimo, Marmor, Granitissimo, Granit

Foxtrail Berner Oberland – BE

In der Bergwelt des Berner Oberlandes fühlen sich die Füchse ganz in ihrem Element. In der unberührten Natur mit einmaligen Aussichten und glitzernden Seen legen sie gekonnt ihre Spuren. Neben der Stadt Thun hat der Fuchs sein Revier bis auf den Ballenberg ausgebreitet und treibt im dortigen Freilichtmuseum seinen Schabernack. Anders als in den Städten jagt man hier in einer naturbelassenen Bergumgebung. Beim EnergyFox lässt es der Name schon erahnen – hier dreht sich alles um das Thema Energie. Die Fährte führt entlang der Energiestandorte und erfordert eine grosse Portion Mut, denn ein Posten befindet sich in 30 Metern Höhe. 
Trails: Schatz kurz, Schatz, Cityfox, Castello kurz, Castello

Foxtrail Graubünden – GR

In der Bündner Bergwelt ist der Fuchs so richtig in seinem Element. Hier oben machen ihm die unterschiedlichen Wetterverhältnisse nichts aus und er ist das ganze Jahr über aktiv. Die Fuchsjäger dürfen sich auf tolle Naturerlebnisse und spannende Rätsel freuen. Trail Anda in der Lenzerheide ist kinderwagentauglich. 
Trails: Tschiel, TruccasTschiel - Laax und Falera, Truccas, Funtauna, Muntanella, Anda, Cuolm, Striunau

Foxtrail Jura – JU

2016 hat sich der Fuchs im hügeligen Jura angesiedelt. Im Städtchen Delémont hat er sich eine malerische Strecke für die Verfolgungsjagd ausgedacht. Die Suche nach dem 500 Jahre alten "Thesaurus" Schatz führt die Verfolger durch enge Gassen und vorbei an geschichtlichen Gebäuden. Ein Teil der Strecke wird mit dem Zug zurückgelegt – Ziel unbekannt.
Trail: TheSaurus

Foxtrail Lausanne – VD

Im Westschweizer Lausanne ist die Fuchsjagd im wahrsten Sinne ein Auf und Ab. In der hügeligen Destination, die kulturell viel zu bieten hat, legt der Fuchs seine Fährten durch die gesamte Stadt. Vom Hauptbahnhof aus geht es runter an den Genfersee und hinauf in die ruhige Natur von Sauvabelin. 
Trails: Citi, Alti

Foxtrail Toggenburg – SG

Der Foxtrail Klangspur führt durch den Dorfkern von Alt St. Johann. Ausgangspunkt ist die dortige Schmiede, wo eine Schmiedin auf der Suche nach dem perfekten Klang ist. Doch um diesen zu finden, ist sie auf die Hilfe der Fuchsjäger angewiesen. Bei der rund einstündigen Tour, die sich gut für Familien eignet, wird in gewohnter Manier geknobelt und gerätselt, aber auch beherzt der Schmiedehammer geschwungen.;
Trail: Klangspur

Foxtrail Lugano – TI

In der Sonnenstube der Schweiz fühlen sich nicht nur Touristen wohl – auch der schlaue Fuchs geniesst dort die Sonne und das milde Klima. Vielleicht auch deswegen ist er in Lugano sehr aktiv und hält seine Verfolger ganz schön auf Trab. Auf dem circa zweieinhalb Stunden dauernden Trail Galileo Galilei müssen sich die Teams ganz schön anstrengen und sollten sich nicht von der grandiosen Aussicht ablenken lassen. Sonst entwischt ihnen der Fuchs womöglich nach Italien.
Trail: Galileo Galilei

Foxtrail Luzern – LU

In Luzern ist der Fuchs das ganze Jahr über aktiv und& führt seine Verfolger auf sechs verschiedenen Trails durch die Stadt. Auch der See ist für ihn kein Hindernis. Die Fuchsjäger entdecken die Stadt mit der berühmten Holzbrücke von einer spannenden neuen Seite. Die Fährten führen über Land und Wasser, ein grossartiger Blick auf den Pilatus inklusive. Der Trail "Zeus barrierefrei" kann komplett im Rollstuhl oder mit dem Kinderwagen begangen werden. Ab Luzern startet in Zusammenarbeit mit der Zentralbahn der erste Foxtrail auf Schienen. Trail "Hermes" führt die Verfolger durch vier Orte. Der Fuchs legt seine Spuren gekonnt neben der Bahnstrecke und in den malerischen Landschaften. 
Trails: Zeus barrierefrei, Zeus, Poseidon, Luno maxi, Attika Stadt, Attika

Foxtrail St. Gallen – SG

In der Gallusstadt hat der Fuchs seine Spuren auf vier verschiedenen Trails gelegt. Die Verfolger müssen wachsam sein, sonst verlieren sie seine Fährte bereits zu Beginn der Jagd. Das St. Galler Fuchsrevier ist so verwoben wie die berühmte St. Galler Stickerei selbst. Wer sich dort zurecht findet, wird belohnt und entdeckt die schönsten Ecken der Stadt. 
Trails: Gallus Stadt, Gallus Sport, Gallus, Columban

Foxtrail Saastal – VS

Im Saastal geht es mit dem schlauen Fuchs auf eine spannende Jagd inmitten der Berge. Der sagenumwobene Pfarrer Imseng hütet dort so manches Gehemins. Um ihm auf die Schliche zu kommen, müssen die Fuchsjäger sein Haus nach wertvollen Indizien durchsuchen, mit Murmeltieren Rücksprache halten und Feuer machen. Die Fahrt in einem Elektromobil bringt neuen Schwung in die Fuchsjagd.
Trail: Allalin

Foxtrail Winterthur – ZH

Die Stadt Winterthur hat mehr zu bieten, als man auf den ersten Blick vermuten mag. Der Fuchs kennt die Vielfältigkeit der Stadt und führt seine Verfolger durch die schöne Altstadt, frühere Industriezonen und hinaus ins Grüne. Auf Ihrer Jagd kommunizieren die Fuchsjäger mit einer Ente, musizieren und entdecken bei guten Wetterverhältnissen sogar unbekannte unterirdische Durchgänge. 
Trail: Alban

Foxtrail Zürich – ZH

In der Zwinglistadt Zürich legt der schlaue Fuchs seine Fährte auf sechs unterschiedlichen Pfaden. Sein Zürcher-Revier befindet sich zwischen See und Hallenstadion. Bei schlechtem Wetter bietet sich ein spannender Indoor-Foxtrail durch den Zürcher Hauptbahnhof an.
Trails: Spartakus, Prometheus, Odysseus, Ikarus, Herkules, Aristoteles

 

Autor Redaktion - 7 Nov. 2020

Kommentar