Getragen von den revolutionären Ideen des ausgehenden 18. Jh. wurde 1809 die Staatliche Kunstsammlung gegründet, und 1879 wurde der erste Museumsbau eröffnet. Das Berner Kunstmuseum hat als erstes in der Schweiz eine permanente Sammlung.

Klee, Picasso und Oppenheim
Unter den über 3000 Gemälden und Skulpturen von der Gotik bis zur Gegenwart finden sich auch Werke von Paul Klee, Pablo Picasso, Ferdinand Hodler, Albert Anker, Franz Gertsch, Vincent Van Gogh und Meret Oppenheim. Diese berühmten Namen haben zur weltweiten Bekanntheit des Museums beigetragen.

Vielfältigkeit
Weiter sind im Museum 48 000 Handzeichnungen, Druckgrafiken, Fotografien, Videos und Filme untergebracht. Kaum eine andere Schweizer Sammlung ist so vielfältig. Die Werkgruppen der Klassischen Moderne sind von internationaler Bedeutung.

Di 10-21h
Mi-So
10 - 17h

Sammlung CHF 7.-
Reduziert CHF 5.-
Ausstellungen bis CHF 18.-


Hodlerstrasse 8-12

3000 Bern
Telefon:  031 328 09 44

Kommentar