Keine andere Institution besitzt eine so umfassende Sammlung von Schweizer Kunst aus dem 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart wie das Aargauer Kunsthaus. Die Werkgruppen von Caspar Wolf, Johann Heinrich Füssli, Arnold Böcklin sowie die Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts bilden dabei Schwerpunkte. Aus der Moderne gehören wichtige Werke von Ferdinand Hodler und Cuno Amiet zur Sammlung.

Expressionissmus und Gegenwart
Das Aargauer Kunsthaus präsentiert Künstler wie Ernst Ludwig Kirchner und die Schweizer Expressionisten bis zu den Züricher Konkreten wie Max Bill, Sophie Taeuber-Arp und Hans Arp. Das Kunsthaus beschränkt seine Tätigkeit aber nicht auf die Dokumentation vergangener Stilrichtungen. Es betätigt vielmehr wichtige Ankäufe von Werken zeitgenössischer Künstler wie Ugo Rondinone, Thomas Hirschhorn und Mai-Thu Perret.

Kunstvermittlung
Neben der Organisation von Ausstellungen bemüht sich das Aargauer Kunsthaus auch darum, die Kunst einem jugendlichen Publikum näher zu bringen. Die Teilnahme an einer Kunst-Pirsch oder einem Kunst-Ausflug ermöglicht einen unbeschwerten Zugang zur Materie. Etabliert hat sich mittelerweile auch der Familiensonntag. Für Erwachsenengruppen und Schulklassen hält das Kunsthaus Workshops und spezielle pädagogische Unterlagen und Publikationen bereit.

 


Aargauerplatz

5000 Aarau
Telefon:  062 835 23 30

Kommentar 4.7