Ob Jung oder Alt, ob Familien mit Kindern, Hochzeitsgesellschaften oder Teilnehmer eines Firmenausflugs, auf dem Juckerhof von Jucker Farm stehen allen unvergessliche Erlebnisse im Kontakt mit Natur und Tieren bevor. Zu den Hauptattraktionen gehören der ÖpfelGarte, der mit insgesamt mit 5900 Apfel-Säulenbäumen gestaltet wurde. Dort finden sich zwei Apfel-Labyrinthe, ein Apfel-Irrgarten und das Barfusserlebnis. Diese Anlagen sind einzigartig in Europa!

Selbst ist der Pflücker auf dem Juckerhof

Je nach Saison können die Besucher auf dem Juckerhof Heidelbeeren oder Kirschen pflücken. Sofern es der Bestand erlaubt, dürfen die Äpfel im ÖpfelGarte nach Entrichtung der "Öpfel-Pauschale" direkt von den Bäumen gegessen werden. Die kleinen Gäste vergnügen sich im Geissli-Park, im Hasengehege, auf dem Naturspielplatz oder in der Strohhüpfburg.

Motto "Vom Feld in die Pfanne" auf der Jucker Farm

Ein weiterer Höhepunkt in der Reihe von Aktivitäten auf der Jucker Farm ist die Kürbisausstellung, die grösste ihrer Art in der Schweiz. Alle ausgestellten Kürbisse stammen aus eigener Produktion. Auch im zum Hof gehörenden Restaurant, der Hofchuchi, wird nach dem Motto "vom Feld in die Pfanne" vorwiegend mit eigenen und regionalen Produkten gekocht. Wer einige der Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen möchte, wird im Hofladen fündig.

Dorfstrasse 23

8607 Aathal-Seegräben
Webseite:  www.juckerfarm.ch

Kommentar 4.0