Der Verein Broquet-Leuenberger erzählt die Geschichte dreier Familien, die sich entschieden haben, ihre Kräfte zu bündeln um zu überleben. Ende 1994 standen alle drei Familien aus verschiedenen Gründen vor einem privaten und beruflichen Neuanfang. Sie entwickelten die Idee, die Höfe und Ländereien der Familien Broquet und Leuenberger zusammenzuführen und gemeinsam zu bewirtschaften. Ein Jahr später entstand daraus der Verein, der den Familien und ihren Kindern bis heute als Lebensgrundlage dient. 

Arbeitsteilung bei Broquet-Leuenbeger

In diesem grossen Familienclan hat jeder seine Aufgabe. So kümmert sich Gaston um das Melken der Ziegen und die Forstwirtschaft, Hubert um die Kühe, das Getreide und die Maschinen und Mario verwaltet die Herde und den Direktvertrieb. Bei den Frauen verwandelt Käthy den Obstgarten in feine Konfitüre oder Sirup und kümmert sich um die Buchhaltung. Anne backt jedes Wochenende feinen Zopf aus dem Holzofen und stellt aus der Ziegenmilch  Käse und Joghurt her. Michèle ist als helfende Hand überall im Einsatz, wo gerade Not am Mann ist. Die Eltern Leuenbeger, die ebenfalls auf dem Hof wohnen, unterstützen das Tagesgeschäft tatkräftig und kümmern sich um die Brennerei. 

Lokale Produkte mit Auszeichnung

Die Produkte der Familien Broquet und Leuenberger haben sich in der Region bereits einen Namen gemacht und wurden mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Bereits 1998 wurden fünf Produkte, darunter auch der schmackhafte Zopf, als Spezialitäten des Kantons Jura ausgezeichnet. Beim Wettbewerb der Schweizer lokalen Produzenten gewannen die Sirups, Konfitüren und Milchprodukte verschiedene Medaillen. 2015 wurde das beliebte Holunderblütengelée mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Die Produkte können mittlerweile auch online gekauft werden. 

Angebote

Der Hof der Familien Broquet-Leuenberger öffnet seine Tore für Führungen. Kinder können das Leben auf dem Bauernhof entdecken und mit etwas Glück kleine Kälbchen, Ferkel oder Häschen bewundern. Erwachsene bekommen spannende Informationen zur Arbeitsweise des Vereins und zur Weiterentwicklung der Produkte. Im Anschluss an die Hofführungen kann ein Apèro oder eine Degustation dazugebucht werden. Auf Wunsch können Hochzeiten und andere Feste auf dem Hof ausgetragen werden. 

 

Kommentar