130 Meter über der Sementina läuft man auf einem kaum einen Meter breiten und aus Lärchenholz gefertigten Holzboden. Das Überschreiten der Brücke ist eine einmalige Erfahrung, welche sich& dank guter Sicherheitsvorkehrungen sowohl für Wanderexperten als auch für furchtlose Kinder und Familien eignet. 

Luftige Höhen auf der Tibetischen Brücke

Die Tibetische Brücke ist 270 Meter lang und wiegt rund 50 Tonnen. Wie bei Hängebrücken im Himalayagebiet üblich, ist die Brücke nur an den Hängen bei den Brückenköpfen aufgehängt und besitzt keine tragenden Pylonen. Unter Fachleuten auch Spannbandbrücke genannt, zeichnet sich sich durch ihre durchhängende Gehfläche aus.

Wandern rund um die Hängebrücke

Die Hängebrücke erreicht man am einfachsten über die Bergbahn von Monte Carasso. Oben angekommen befindet man sich in Curzùtt, einem antiken Hügeldorf – ein idealer Startpunkt zur Entdeckung des malerischen Tessiner Tals. Die Tibetische Brücke ermöglicht die einfache Verbindung der Gemeinden Monte Carasso und Sementina, welche sonst durch ein unwegsames Tal getrennt sind. Die Hängebrücke ist Teil der Via delle Vigne und ermöglicht entspannte Wanderungen in einer historisch und landschaftlich verwöhnten Region. 

Entdecken Sie das Tessin

Verbinden Sie Ihren Ausflug auf den Monte Carasso mit einem Abstecher nach Ascona und Locarno oder geniessen Sie das Blumenreich auf den Brissago-Inseln.

InfoPoint Monte Carasso

6513 Monte Carasso
Webseite:  www.curzutt.ch
Telefon:  091 835 57 24

Kommentar