Woher stammt das Zauberwort Abracadabra und was passierte bei den Hexenprozessen im Mittelalter genau? Das Hexenmuseum im Schloss Liebegg in Gränichen führt Sie auf eine Reisen zu traditionellem Wissen, abstrusen Heilmethoden und in die Welt des Aberglaubens und der Magie.

Welt der Magie im Hexenmuseum

Im Hexenmuseum, dem einzigen seiner Art im deutschsprachigen Europa, erwartet Sie eine Fülle von Informationen zu diesem spannenden Thema. Über 1000 ausführlich beschilderte Ausstellungsobjekte illustrieren die magisch-mystische Welt der Hexen und geben detaillierten Einblick in das Thema der Hexenverfolgung im Mittelalter und in der frühen Neuzeit.

an unregelmässigen Tagen geöffnet,
aktuelle Informationen auf der Webseite des Museums

Erwachsene CHF 14.-
Kinder von 11 bis 16 Jahren, Studenten, Senioren CHF 11.-

Der Eintritt ist Kindern ab 11 Jahren erlaubt.

Schloss Liebegg
Liebegg 2

5722 Gränichen
Webseite:  www.hexenmuseum.ch
Telefon:  062 897 39 09

Kommentar