Vor der Juragewässerkorrektion, bei der die Aare durch einen Kanal zum Bielersee umgeleitet wurde, floss der Fluss an Aarberg vorbei nach Büren. Heute ist dieser Flussabschnitt kein mächtiges Gewässer mehr, dafür fliesst die Aare hier durch ein malerisches Naturschutzgebiet mit einer reichen Pflanzen- und Tierwelt. Einen markanten Anfangs- und Endpunkt setzen die beiden Holzbrücken in Büren an der Aare und in Aarberg; auch die vielen kleinen Fussgänger-Holzbrücken tragen zum Charme der entspannenden Wanderung bei.

Malerische Wanderung im Naturschutzgebiet

Der Strecke entlang der Alten Aare ist flach und lässt sich genau so gut von Büren an der Aare wie auch von Aarberg her erwandern. Mit rund 17 Kilometern kann die Strecke in etwa vier Stunden bewältigt werden, aber natürlich lohnt sich eine gemütliche Pause beim Picknick am Wasser stets!

frei zugänglich, ideal von Februar bis November

Gratis

Tourismus Biel Seeland
Bahnhofplatz 12
Postfach 1261

2502 Biel
Webseite:  www.biel-seeland.ch
Telefon:  032 329 84 84

Kommentar