Der berühmte Bundesbrief von 1291 galt lange als Gründungsurkunde der Schweiz. Die Ausstellung rund um den Bundesbrief im Schwyzer Bundesbriefmuseum widmet sich einerseits der Geschichte der Alten Eidgenossenschaft, andererseits aber auch den Mythen, die mit dieser Geschichte verbunden sind.

Geschichte der Schweiz im Bundesbriefmuseum

Das Bundesbriefmuseum erläutert die Geschichte der Alten Eidgenossenschaft mit ihrer Bündnispolitik, ihren Konflikten und Kompromissen, sowie dem Leben im Mittelalter und natürlich den berühmten Schlachten von Morgarten oder Marignano. Anschaulich gemacht wird das historische Thema mit Originalurkunden und einer umfangreichen Fahnensammlung. Zentraler Punkt der Ausstellung ist der Bundesbrief und dessen Bedeutung.

Mythen der Schweiz

Neben den historischen Tatsachen widmet sich das Bundesbriefmuseum den Mythen, die sich um die Schweiz ranken. Mit viel Bild- und Filmmaterial wird einfach und verständlich erzählt, was sich von den Geschichten um Wilhelm Tell, den "bösen habsburgischen Vögten" und den Rütlischwur belegen lässt, und was diese Mythen für die Schweiz und ihre Bevölkerung bedeuten.

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen

Erwachsene CHF 5.-
ermässigt CHF 2.50
Kinder bis 16 Jahre gratis

Bahnhofstrasse 20

6431 Schwyz
Webseite:  www.bundesbrief.ch
Telefon:  041 819 20 64

Kommentar