Die Schweizer Uhrenmanufaktur Audemars Piguet zeigt ihren Sinn für Präzision und Ästhetik in ihrem neuen Museum, das sich elegant in das historische Atelier von 1868 in Le Brassus einfügt. Das dänische Architekturbüro BIG (Bjarke Ingels Group) zeichnet verantwortlich für den spiralförmigen Bau mit den 125 gekurvten Fensterscheiben.

Tradition und Innovation von Audemars Piguet

In den neu erschaffenen Ausstellungsräumen werden auf 900 Quadratmetern rund 300 aussergewöhnliche Uhren vorgestellt, darunter die Universelle von 1899 – die komplizierteste Uhr, die Audemars Piguet je hergestellt hat – und ikonische Modelle wie die Royal Oak, Royal Oak Offshore und Royal Oak Concept. Als Zeugnisse der traditionellen Handwerkskunst und der ständigen Innovation von Audemars Piguet verkörpern die eindrücklichen Schaustücke die Höhepunkte der Uhrmacherkunst im Vallée de Joux.

Route de France 18

1348 Le Brassus

Kommentar