Bei der Jurahöhen-Beizen-Tour bietet sich die Möglichkeit, eine Höhenwanderung zu einem geselligen Tagesausflug auszudehnen und sich in lokalen Beizen mit saisonalen Gerichten verwöhnen zu lassen.

Wanderung und lokaler Genuss

Ausgangspunkt der Jurahöhen-Beizen-Tour ist der Bahnhof in Oensingen. Von dort aus geht es hinauf zum Bergrestaurant Roggen, das 841 Meter über Meer liegt. Der Ausblick von hier oben ist malerisch und reicht bis zu den Schweizer Alpen. Auf der Karte des Roggen stehen saisonale, hausgemachte und nachhaltig hergestellte Speisen.

Der Pfad führt weiter nach Oberbuchsiten und dort in die Bergwirtschaft Alp, die schon seit über 100 Jahren mit viel Liebe von der Familie Rindisbacher bewirtschaftet wird. Die Älplermagronen von Gastwirt Ueli zählen neben Schnitzel und Cordon Bleu zu den dortigen Spezialitäten.

In Holderbank öffnet das Bergrestaurant Tiefmatt seine Türen für die Wanderleute und verzaubert ebenfalls mit Blick auf ein prachtvolles Alpenpanorama.

Ein letzter Zwischenstop im Restaurant Blüemlismatt in Egerkingen bildet den Abschluss der Jurahöhen-Beizen-Tour. Hier oben offenbart sich den Besuchern noch einmal ein prächtiger Ausblick auf die Alpen und das Mittelland. Im Blüemlismatt Lädli werden Bauernbrot, Zopf, Konfitüre und andere Leckereien verkauft.

Jurahöhen-Beizen-Tour – praktische Informationen

Die Wanderung beginnt am Bahnhof von Oensingen. Wahlweise kann die Tour auch von Oberbuchsiten oder Egerkingen aus begonnen werden. Für die rund 15 Kilometer sollten zu Fuss vier Stunden eingeplant werden, mit dem Velo sind es dreieinhalb Stunden. Die Steigung beträgt 580 Meter.

Ganzjährig

Bitte beachten Sie die Ruhetage der Beizen

Bühlstrasse 49

4622 Egerkingen
Webseite:  www.restandsleep.ch
Telefon:  0)62 288 44 00

Kommentar