Die Fondation Martin Bodmer präsentiert einen aussergewöhnlichen Schatz an schriftlichen Zeugnissen aus drei Jahrtausenden. Das Institut in der Nähe von Genf ist eine Stätte der Kultur und Ort der Forschung und von der UNESCO als Welterbe anerkannt.

Schriftstücke aus Jahrtausenden

Martin Bodmer (1899-1971), Gründer der Bibliotheca Bodmeriana und Vize-Präsident des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes von 1947 bis 1964, schuf eine bemerkenswerte Sammlung aus rund 150'000 Dokumenten in mehr als 80 Sprachen, darunter Manuskripte, Handschriften, Papyri, frühe Wiegendrucke und eine äusserst seltene Gutenbergbibel.

Ausstellungen in der Fondation Martin Bodmer

Seit 2003 sind ausgewählte Stücke im von Mario Botta entworfenen Gebäude am Ufer des Genfersees zu bewundern. Regelmässige Wechselausstellungen widmen sich verschiedenen Themen.

Dienstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr
jeweils am 1. Mittwoch des Monats bis 21 Uhr
geschlossen am 24., 25. und 31. Dezember und am 1. und 2. Januar

Erwachsene CHF 15.-
AHV/ALV/Studierende CHF 10.-
bis 18 Jahre gratis

Route Martin Bodmer 19

1223 Cologny
Webseite:  fondationbodmer.ch
Telefon:  022 707 44 36

Kommentar