Die kopfsteingepflasterten Strassen, die alten Mauern und die Burg Cheneaux zeugen von der bedeutenden Entwicklung von Estavayer-le-Lac im Mittelalter. Einer der Akteure dieser Erweiterung, der Ritter Humbert der Bastard, ist der Star der vom Tourismusbüro neu entwickelten Schatzsuche.

Wer war Humbert der Bastard?

Humbert verdankt seinen Spitznamen der Tatsache, dass er der uneheliche Sohn des Herzogs Amadeus VII. war. Als ehemaliger Kreuzritter erbte er zu Beginn des 15. Jahrhunderts ein Lehen in der Region Broye. Das Haus Savoyen war damals bemüht, seine Präsenz in der Region zu stärken. Humbert der Bastard wirkte an der Renovierung und Befestigung der Stadt Estavayer-le-Lac mit und erwarb sich so den Respekt der Einwohner, die ihn nach seinem Tod "Humbert, im glücklichen Andenken" nannten.

Wie funktioniert die Schatzsuche?

Laden Sie von der Webseite von Estavayer-le-Lac die Karte hinunter oder folgen Sie dem Spiel direkt auf www.chevalierhumbert.ch. Den eingetragenen Hinweisen folgend, entdecken Sie zehn Posten, an denen eine Frage beantwortet oder ein Rätsel gelöst werden muss. Der ausgefüllte Fragebogen kann im Tourismusbüro (ausserhalb der Öffnungszeiten auch im Restaurant Le Carmen) abgegeben werden. Als Preis locken Gutscheine für die Geschäfte der Stadt. Viel Glück bei der Reise in's Mittelalter!

Frei  zugänglich

Öffnungszeiten des Tourismusbüros
Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17.30 Uhr
Samstag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr

Gratis

Office du Tourisme – Estavayer-le-Lac
Rue de l'Hôtel de Ville 5

1470 Estavayer-Le-Lac
Telefon:  026 301 60 30

Kommentar