Zwischen den bis zu drei Metern hohen Pflanzen zählt nicht der schnellste Weg zum Ausgang, sondern der unterhaltsamste. Und seien Sie achtsam, vielleicht begegnet Ihnen noch ein kleines Söili, es ist aus seinem Stall ausgebüxt und fühlt sich nun im Maislabyrinth sauwohl…

Rätsel im Maislabyrinth

Um den Ausgang zu finden, braucht es Ausdauer und Geschicklichkeit. Etwas Spür- und Orientierungssinn können ebenfalls zur erfolgreichen Absolvierung des Maislabyrinths beitragen. Finden Sie alle Informationstafeln, um am Ende die Wettbewerbsfrage richtig beantworten zu können? Fünf Berner Landwirtschaftsbetriebe informieren die Besucher*innen auf Tafeln im Labyrinth über ihre speziellen Betriebszweige. Lassen Sie sich überraschen, wie vielfältig sich die Berner Bauern präsentieren! 

Maislabyrinth

Das Labyrinth ist nur ein Teil der abenteuerlichen Erlebnisse auf dem Steinhof Ruprecht. Das Steinhof Pintli wartet mit einem kleinen und feinen Sortiment an Speisen, Snacks und kühlen Getränken auf alle kleinen und grossen Abenteurer*innen und lädt zum Verweilen ein. Für Junge und Junggebliebene wartet ein grosser Spielplatz nur darauf, entdeckt und erobert zu werden.

Übernachtung im Maisbett

Wer etwas ganz besonderes erleben möchte, dem sei eine Übernachtung im Maisbett empfohlen. Über einen verschlungenen Pfad erreichen die Gäste eine kleine Lichtung, auf der sich das Bett befindet – hier fallen Sie entspannt unter den Sternen inmitten der sanft raschelnden Maispflanzen in einen tiefen Schlaf. Am nächsten Morgen erwartet die Übernachtenden ein Zmorgechörbli, gefüllt mit auserlesenen regionalen Zutaten. 

 

Unser Tipp: Entdecken Sie die schönsten Maislabyrinthe in der Schweiz!

Steinhof Ruprecht
Gerbematte

3178 Bösingen

Kommentar