In der Hohlen Gasse im Kanton Schwyz wird Schweizer Geschichte erlebbar und spürbar. Der unscheinbare Weg soll laut dem "Weissen Buch von Sarnen" der Ort sein, wo Tell mit einem Pfeil den Landvogt Gessler erschoss. In Erinnerung daran wurde die Tellskapelle erstellt, die 1638 vollständig neu gebaut wurde und 1760 ein Altarbild von Caspar Wolf sowie 1905 die Fassadenbilder von Hans Bachmann zu Gessler und Tells Tod erhielt.

Anschauliche Geschichte der Hohlen Gasse

Ein zeitgemässer Informationspavillon erzählt auf anschauliche Weise die Geschichte und Geschichten rund um Willhelm Tell und die Hohle Gasse. Fünf Schaufenster präsentieren den historischen Handelsweg, das Leben von Willhelm Tell, dessen Bedeutung in der Geschichte und in der Literatur sowie die Bemühungen zum Erhalt der Hohlen Gasse. 

Praktische Informationen zur historischen Stätte

Verweilen lässt sich auf dem gemütlichen gedeckten Rastplatz mit Feuerstelle und Hüttli mit Strom, Wasser und Tischgarnituren. Gruppen erleben die historische Stätte während einer spannenden und eindrücklichen Führung

HohlgassLand Tourismus Küssnacht

6403 Küssnacht Am Rigi
Webseite:  hohlegasse.ch
Telefon:  041 850 33 30

Kommentar