Die eindrücklichen, teilweise schon bizarren Gesteinsformationen im Valposchiavo entstanden durch die jahrtausendelange Vergletscherung während der Würm-Eiszeit, die vor etwa 11'000 Jahren endete. Im Gletschergarten und im neu entstandenen Schluchtweg von Cavaglia sind die eindrücklichen Zeugnisse der Vergangenheit zu bewundern.

Eindrückliche Gesteinsformationen im Gletschergarten von Cavaglia

Ein bequemer Pfad führt durch den Gletschergarten vorbei an den eindrücklichen "Töpfen der Riesen", den Gletschermühlen, zu einem Aussichtspunkt mit einem spektakulären Ausblick über die Bergwelt des Valposchiavo. Seit Juli 2021 erschliesst ein neuer Weg durch die Schlucht weitere faszinierende Gesteinsformationen. Der Schluchtweg führt über Treppenstufen und Stegelement zu Strudeltöpfen, höhlenartigen Überhängen und bizarren Felsformationen. 

Mit der Rhätischen Bahn ins Valposchiavo

Der Gletschergarten liegt in der Nähe des Bahnhofes Cavaglia und ist mit der Rhätischen Bahn leicht zu erreichen. Die Fahrt mit dem Bernina-Express über die zahlreichen Brücken über den Bernina-Pass ist atemberaubend und gehört verdientermassen zum UNESCO Welterbe.

Mai bis Oktober

Gratis, Spenden sind willkommen

Führungen am Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag um 14 Uhr, Treffpunkt Bahnhof (Dauer 60 bis 90 Minuten)
Erwachsene CHF 10.-
Kinder von 6 bis 16 Jahren CHF 5.-

Führungen für Gruppen täglich nach Vereinbarung (Dauer 60 bis 90 Minuten)
ab sieben Personen oder CHF 70.-

Verein Giardino dei Ghiacciai di Cavaglia
Via da Li Curt 2

7745 Li Curt
Webseite:  ggc.swiss
Telefon:  081 844 05 95

Kommentar