Die Ausstellung "Descends au Sud" zeigt auf vielfältige Weise, wie zeitgenössische Künstler das andalusische Erbe aus ihrem heutigen Blickwinkel interpretieren. Dazu verwendeten sie verschiedene Techniken wie Öl, digitale Fotografie, Tinte, Gouache und Aquarelle, die Skulpturen wurden aus Bronze- und Methacrilat gefertigt. Neben Kunstschaffenden aus Spanien sind mit Kelly Fischer und Daniel Garbade auch zwei Schweizer Künstler vertreten.

Die von Alain Bittar und Nuria Delegado kurierte Ausstellung "Descends au Sud" entstand in Zusammenarbeit mit der Universität von Málaga und der Stiftung der Drei Kulturen des Mitelmeers, welche die Ausstellung nächsten Sommer in Sevilla zeigen wird.

Wo:Institut für Arabische und mediterrane Kultur, ICAM L’ÓLIVIER, Genf
Wann: 03. Dezember 2020 bis 09. Januar 2021; Montag bis Freitag von 10 bis 18.45, Samstag von 10 bis 17 Uhr
Preis: Gratis

Kommentar