Vom Urrind zur heutigen Hochleistungskuh sind die Tiere seit langem Begleiter der Menschen. Die Ausstellung im Museum Burg Zug zeigt auf, wie die Schweizer Rinder durch jahrtausendelange Zucht erst zu dem geworden sind, was sie heute sind, wie Kühe eigenlich gehalten werden, und wirft auch einen Blick auf kontroverse gesellschaftliche Fragen rund um die Viehhaltung.

Wo: Museum Burg Zug
Wann: 7. April bis 4. Dezember 2022
Preis: Erwachsene CHF 10.-, ermässigt CHF 6.-

Kommentar