Die überlebensgrossen, bunten "Nanas" kennen alle – eine der Figuren hängt prominent in der Halle des Bahnhofs Zürich. Doch die Künstlerin Niki de Saint Phalle schuf ein Werk, das weit vielfältiger und facettenreicher war, als es der erste Eindruck meinen lässt. In einer Retrospektive zeigt das Kunsthaus Zürich rund 100 Werke der grossen Künstlerin: Aktionskunst, Grafik, Nanas, Tarotgarten und die späten Plastiken.

Wo: Kunsthaus Zürich
Wann: 2. September 2022 bis 8. Januar 2023
Preis: Erwachsene CHF 23.-, ermässigt CHF 18.-

Kunsthaus Zürich
Heimplatz 1

8001 Zürich
Webseite:  www.kunsthaus.ch

Kommentar