Seit dem 18. Jahrhundert wurde der luftige Weg von Bauern der Region benutzt, in der heutigen Form existiert der Klettersteig seit 1907. Damit ist der Klettersteig Pinut der älteste noch bestehende in der Schweiz. 2007 wurde er vollständig renoviert und ist seither sicher zugänglich. Ohne besondere technische Schwierigkeiten kann der Klettersteig auch von Anfängern und Kindern ab zwölf Jahren begangen werden. Schwindelfreiheit, Vorsicht und gute Sicherung ist aber ein Muss!

Grandiose Aussicht vom Klettersteig

Von der Milchseilbahn gelangt man zum Anseilplatz Pinut. Nun heisst es rund 4,5 Kilometer klettern – und wie: In luftiger Höhe am Meilersteinvorbei über die Hühnertreppe zum Tunnel und in die natürliche Höhle auf die Wiese Pinut. Bereits hier gibt es Gänsehaut und prickelnde Blicke in die Tiefe. Wieder über Leitern und auf mit Seilen gesicherten Fels- und Grasbändern wird die Wiese Pardatsch erreicht. Für die letzte Etappe geht es nochmals in die Senkrechte und über den Ausstieg zur Alp Flimserstein. Bei guten Sichtverhältnissen sieht man auf dem letzten Abschnitt zum leuchtend blauen Caumasee, zum Crestasee und zum Laaxersee. Auf der Alp Flimserstein finden hungrige Kletterer im Alpenkiosk der Pinut-Hütte Proviant und Getränke. Gestärkt wird der Abstieg über den Alpweg in Angriff genommen, bis zum Berghaus Bargis. Von hier fährt das Postauto zurück nach Fidaz.

Mitte Juni bis Ende Oktober offen,  alpine Ausrüstung (gute Schuhe, Anseilgurt mit Klettersteigset, Klettersteighandschuhe, Helm), nur für Trittsichere, Schwindelfreie und Bergtaugliche geeignet, Kinder ab 13 Jahren, nicht bei Gewitter einsteigen (Blitzschlag), besondere Gefahr bei nasser Wegoberfläche

Flims Laax Falera
Via Nova 62

7017 Flims Dorf
Telefon:  081 920 92 00

Kommentar